Shoppen NachKategorien
0
ZURÜCK
KOSTENLOS
Machen Sie mehr draus: 5% zurück in Rakuten Super Points
JETZT MEHR SPAREN

CO2 Technik (190)

  • product picture
    JBL ProFlora T3 Clear Spezialschlauch für CO2-Anlagen
    5,29 €
    Lieferung in 1-3 Werktagen
  • product picture
    JBL ProFlora u403 Professionelle CO2-Düngeanlage mit pH-Steuergerät für Aquarien bis 400 l
    381,50 €
    Lieferung in 1-3 Werktagen
  • product picture
    Dupla Dest - 100 ml
    4,90 €
    4,90 € / 100 ml
    Lieferung in 1-3 Werktagen
  • product picture
    JBL ProFlora Direct 12/16 (Inlinediffusor) Hochleistungs-Direktdiffusor für CO2
    26,95 €
    Lieferung in 1-3 Werktagen
  • product picture
    -6%
    JBL ProFlora CO2 CountSafe 2 CO2-Blasenzähler mit Rücklaufsicherung
    9,39 €
    9,95 €2)
    Lieferung in 1-3 Werktagen
  • product picture
    JBL ProFlora bio160 2 Professionelles Bio-CO2 Starter-Set mit erweiterbarem Reaktor
    36,00 €
    Lieferung in 1-3 Werktagen
  • product picture
    JBL ProFlora Direct 19/25 (Inlinediffusor) Hochleistungs-Direktdiffusor für CO2
    30,95 €
    Lieferung in 1-3 Werktagen
  • product picture
    JBL ProFlora Direct 16/22 (Inlinediffusor) Hochleistungs-Direktdiffusor für CO2
    27,95 €
    Lieferung in 1-3 Werktagen
  • product picture
    -4%
    JBL ProFlora Taifun S 2 CO2-Hochdiffusions-Reaktor "Small" für bis zu 200l
    12,99 €
    13,49 €2)
    Lieferung in 1-3 Werktagen
  • product picture
    -4%
    JBL ProFlora Taifun Extend 2 Erweiterungsmodul für JBL Taifun CO2-Reaktor
    10,99 €
    11,49 €2)
    Lieferung in 1-3 Werktagen
  • product picture
    CO2 InLine Atomizer Diffusor Reaktor 12/16 & 16/22
    29,90 €
    Lieferung in 1-3 Werktagen
  • product picture
    -6%
    JBL Clipsauger 37 mm Gummisauger mit Clip für 37-45 mm, z.B. JBL Taifun-Reaktor
    3,98 €
    4,25 €2)
    Lieferung in 1-3 Werktagen
  • product picture
    -4%
    JBL ProFlora SafeStop 2 Verhindert den Wasserrücklauf in CO2-Anlagen
    4,99 €
    5,19 €2)
    Lieferung in 1-3 Werktagen
  • product picture
    JBL ProFlora bio80 2 Komplettes Bio-CO2 Starter-Set mit Mini-Diffusor
    25,70 €
    Lieferung in 1-3 Werktagen
  • product picture
    JBL ProFlora u500 2 CO2 Einweg-Vorratsflasche 500 g (u-System)
    22,69 €
    Lieferung in 1-3 Werktagen
  • product picture
    -5%
    ProFlora Direct Membrane 12/16,16/22,19/25
    11,20 €
    11,79 €1)
  • product picture
    -5%
    Standard-Pufferlösung pH 7 50 ml
    7,40 €
    7,79 €1)
    14,80 € / 100 ml
  • product picture
    -5%
    Standard-Pufferlösung pH 4 50 ml
    7,40 €
    7,79 €1)
    14,80 € / 100 ml
  • product picture
    JBL Desinfekt Desinfektionsmittel für Gerätschaften, Aquarien und Terrarien
    9,79 €
    Lieferung in 1-3 Werktagen
  • product picture
    JBL ProFlora Adapt u201-u500 Adapter für Druckminderer
    14,79 €
    Lieferung in 1-3 Werktagen
  • product picture
    JBL ProFlora bioRefill 2 Nachfüll-Komponente für JBL Bio-CO2-Anlagen
    7,89 €
    Lieferung in 1-3 Werktagen
  • product picture
    -5%
    ProFlora Direct 19/25 Inlinediffusor
    30,35 €
    31,95 €1)
  • product picture
    -17%
    Dupla KCL-Set - Elektrodennachfüllset
    12,90 €
    15,49 €1)
    Lieferung in 1-3 Werktagen
  • product picture
    -5%
    ProFlora Bio160 2
    35,43 €
    37,29 €1)
  • product picture
    -19%
    Dupla Bürstenset
    6,50 €
    7,99 €1)
    Lieferung in 1-3 Werktagen
  • product picture
    Dupla CO2 -Adapter 16/22, SB
    3,50 €
    Lieferung in 1-3 Werktagen
  • product picture
    -5%
    ProFlora Direct Blasenzähler + Rücklaufsicherung
    6,55 €
    6,89 €1)
  • product picture
    -5%
    ProFlora u501
    142,45 €
    149,95 €1)
  • product picture
    -5%
    ProFlora m2003
    506,39 €
    533,00 €1)
  • product picture
    Dupla CO2 -Adapter 12/16, SB
    3,50 €
    Lieferung in 1-3 Werktagen
  • product picture
    Dupla CO2 -Adapter 9/12, SB
    3,50 €
    Lieferung in 1-3 Werktagen
  • product picture
    -5%
    Proflora m001+ v002 (Druckminderer/Magnetventil einweg)
    146,30 €
    154,00 €1)
  • product picture
    -5%
    ProFlora v002 2 Magnetventil 12V
    84,50 €
    88,95 €1)
  • product picture
    -5%
    ProFlora Cal 2
    16,14 €
    16,99 €1)
    Lieferung in 1-3 Werktagen
  • product picture
    10x CO2 Zylinder CO2 Flasche geeignet für Trinkwassersystem GROHE BLUE HOME! Neu und mit CO2 gefüllt
    264,90 €
    Lieferung in 1-3 Werktagen
  • product picture
    15x CO2 Zylinder CO2 Flasche geeignet für Trinkwassersystem GROHE BLUE HOME! Neu und mit CO2 gefüllt
    382,35 €
    Lieferung in 1-3 Werktagen
  • product picture
    -5%
    ProFlora Direct Halterung komplett
    5,41 €
    5,69 €1)
  • product picture
    -5%
    u001+ v001 (Druckminderer/Magnetventil mehrweg)
    155,32 €
    163,49 €1)
  • product picture
    CO2 Langzeittest Drop Checker inkl. Indikator NEU & OVP
    11,90 €
    Lieferung in 1-3 Werktagen
  • product picture
    -5%
    ProFlora m500 silver
    63,60 €
    66,95 €1)
  • product picture
    -5%
    ProFlora Direct Dichtungsset (3 Teile)
    3,59 €
    3,78 €1)
  • product picture
    -9%
    CO2 Adapter geeignet für 425g Sodastream Flaschen Zylinder , für Sprudelanlagen Trinkwassersprudler
    31,79 €
    34,79 €2)
  • product picture
    -5%
    ProFlora m503
    430,39 €
    453,00 €1)
  • product picture
    -5%
    ProFlora m501
    189,05 €
    199,00 €1)
  • product picture
    -4%
    CO2 Druckminderer für Mehrwegflaschen + Adapter für 425g Flaschen + Zylinder 425g gefüllt
    81,70 €
    84,70 €2)
  • product picture
    No Mercy CO2 Tabs 150 Stk.
    32,95 €
    Lieferung in 1-3 Werktagen
  • product picture
    No Mercy CO2 Tabs 60 Stk.
    15,95 €
    Lieferung in 1-3 Werktagen
  • product picture
    -16%
    sera flore CO2 Aktiv-Reaktor
    30,23 €
    35,99 €1)
  • Aquarium: CO²-Technik – ein Kaufratgeber

    Sie spielen mit dem Gedanken, sich Fische und ein zugehöriges Aquarium zuzulegen? Damit sich die Fische in Ihrem Aquarium wohlfühlen, muss zuvor einiges bedacht werden. Hier finden Sie einen Überblick darüber, was es bei der CO²-Technik, wie CO²-Düngung, Nachtabschaltung und Co., zu beachten gilt.

    CO²-Düngung

    Eine CO²-Düngung ist vor allem in bepflanzten Aquarien sehr wichtig. Sie ist essenziell, da Kohlenstoffdioxid ein sehr wichtiger Nährstoff für Pflanzen ist. Daneben wird durch die Zugabe von CO² die Wasserqualität spürbar verbessert. Für die Pflanzen stellt CO² einen wesentlichen Baustein für ein gesundes Pflanzenwachstum dar. Wenn Sie Ihren Pflanzen diese chemische Verbindung nicht zur Verfügung stellen, kann es schnell zu Mangelerscheinungen kommen, wie zum Beispiel Krüppelwuchs der Pflanze oder Kalkablagerungen auf den Blättern.

    Kohlenstoffdioxid ist für Pflanzen der Grundbaustein für Photosynthese. Hierbei werden mithilfe von Licht energiereiche Kohlenhydrate sowie verschiedene Zucker erzeugt. Im Aquarium liegt oft ein viel zu niedriger CO²-Gehalt vor. Meistens aus dem Grund, dass zu viele Pflanzen das vorhandene CO² verbrauchen. Dieser Zustand führt dann in Folge dazu, dass die Pflanzen im Aquarium nur sehr langsam oder gar nicht mehr wachsen. Die Pflanzen brauchen für ihr optimales Wachstum also diese eigens durch Photosynthese hergestellten Kohlenhydrate und Zucker. Hierfür lässt sich sorgen, indem dem Wasser CO² hinzugegeben wird.

    Dies können Sie ganz leicht mit einem wiederbefüllbaren CO²-Druckbehälter durchführen. Von diesem aus wird das CO² über einen Druckminderer mit einem Nadelventil und einem damit verbundenen Schlauch in exakt regelbarer Dosierung in das Aquarienwasser geleitet. Mit diesem Gerät können Sie den präzisen Wert an Kohlenstoffdioxid berechnen, den Ihr Aquarium benötigt, und das Kohlenstoffdioxid in entsprechendem Umfang zugeben. Die nötige CO²-Konzentration ist abhängig von vielen Einflussgrößen: Am wichtigsten sind die Art und die Dichte der Bepflanzung. Mehr Pflanzen benötigen auch mehr CO². Außerdem gibt es anspruchslose Pflanzen, die ohne eine künstliche Zugabe von CO² auskommen. Andere wiederum benötigen besonders viel davon. Eine grobe Richtung gibt Ihnen auch die Licht-Bedürftigkeit. Je mehr Licht eine Pflanze bekommt, desto mehr CO² braucht sie. Eine Nachtabschaltung hilft dabei, CO² zu sparen, indem es nur dann zugegeben werden muss, wenn die Pflanzen es auch verstoffwechseln können – also wenn genug Licht zur Verfügung steht.

    An den gängigen CO²-Anlagen wird die sogenannte Blasenzahl als Parameter eingestellt. Entweder am Zugabegerät selbst oder bei einem separaten Blasenzähler können Sie ablesen, wie viele Blasen an dem CO²-Gasgemisch je Minute zugegeben werden. Ein Großteil der gängigen Hersteller empfiehlt zehn Blasen pro Minute auf 100 Liter Wasser. Wer sein Aquarium nicht mit gasförmigem CO² versorgen möchte, findet im Handel auch flüssiges CO² in Form von Carbo-Düngern. Für Ihre Pflanzen zu empfehlen sind allerdings eher die gasförmigen CO²-Reaktoren, da diese im Vergleich zur flüssigen Alternative den pH-Wert in Ihrem Aquarium nicht so hoch ansteigen lassen und leichter zu regulieren, sowie auf die benötigte Menge Ihres Aquariums anzupassen sind.

    Ein weiterer Vorteil, den CO² Ihrem Aquarium und seinen Bewohnern liefert, ist die Senkung des pH-Wertes. Viele Fischarten, wie Zierfische, Garnelen, aber auch Wasserpflanzen, bevorzugen eher weiches und saures Wasser. Für den pH-Wert bedeutet dies einen Wert unter 7 und ebenfalls eine niedrige Karbonat- sowie Gesamthärte vorzuweisen. Dieser Effekt sorgt für ein naturnahes Klima. Dieses ist nicht nur für die Pflanzen gut, sondern ebenfalls für die anderen Lebewesen, die Ihr Aquarium bewohnen.

    Die verschiedenen CO²-Reaktoren

    Ganz gleich, ob Sie es bei Ihrer CO²-Anlage vorziehen, ein Modell Marke Eigenbau, eine bereits fertig konfektionierte BIO-CO²-Anlage oder ein System für die Verwendung von Ein- oder Mehrweg-CO²-Flaschen zu nutzen, mit Ihrer Anlage sollte Kohlendioxid in Ihr Aquarium gelangen und sich dort mit dem Wasser verbinden. Diese Aufgabe übernehmen Diffusoren. Bei den CO²-Anlagen ist es essenziell, dass die Kohlenstoffdioxid-Bläschen, die in das Wasser gespült werden, so klein wie nur irgendwie möglich sind. Da die Bläschen nicht viel Zeit haben, um sich mit dem Wasser zu verbinden, ehe sie an die Oberfläche steigen und sich dort mit der umliegenden Luft vermischen, muss die Reaktion mit dem Wasser schnell erfolgen. Große Blasen bieten hierbei eine zu geringe Oberfläche, damit sich das CO² im Wasser optimal lösen könnte. Kleinere Blasen dagegen haben in der Summe eine deutlich größere Oberfläche und sorgen für eine optimale Verbindung des Kohlendioxids mit dem Wasser.

    CO²-Anlagen gibt es in Form von Innen- und Außenreaktoren. Bei den jeweiligen Geräten unterscheidet man grundsätzlich zudem Aktiv- und Passivreaktoren. Passivreaktoren werden lediglich an den Beckenrand gehangen, sodass das Kohlendioxid ins Wasser gelangen kann. Für die CO²-Abgabe benötigen diese Reaktoren keine zusätzliche Unterstützung.

    Eine weitere Variante der Passivreaktoren ist das Umweg-Prinzip. Dieses basiert auf der Tatsache, dass der Weg der Bläschen zur Wasseroberfläche so lange wie möglich dauern sollte, sodass sich das CO² am besten vollständig mit dem Wasser verbindet. Bei diesem Prinzip werden die Blasen daher daran gehindert, den direkten Weg an die Oberfläche zu finden. Dies geschieht, indem man die Blasen dazu zwingt, sich einen Zick-Zack-Kurs an die Oberfläche zu suchen oder spiralförmig innerhalb des Diffusors nach oben zu steigen.

    Eine dritte Version der Passivreaktoren ist die sogenannte Paffrath-Schale. Diese befindet sich unterhalb der Wasseroberfläche und gibt eine große Blase an Kohlendioxid ab. Da diese Blase jedoch daran gehindert wird, aufzusteigen, findet zwangsweise eine Verbindung des Kohlenstoffdioxids mit dem umliegenden Aquariumswasser statt.

    Aktivreaktion hingegen benötigen Wasser, welches sie durchströmt. Sie sind je nach Modell mit kleinen Motoren ausgestattet, die eine Turbine antreiben. Der Reaktor kann allerdings auch am Außenfilter des Aquariums installiert werden, wobei dem Wasser, das durch den Filter strömt, direkt Kohlenstoffdioxid zugesetzt wird. Durch eine kleine Keramikmembran im Außenreaktor ist für die Zerstäubung des Kohlenstoffdioxids gesorgt.

    CO² Vorratsflachen

    Die Versorgung Ihres Aquariums mit CO² stellen Sie sicher, indem Sie sogenannte CO²-Vorratsflaschen nutzen. Diese sind nach gewünschtem CO²-Gehalt zu erwerben und nach Anleitung aufzubauen sowie anzuschließen. Einige Vorratsflaschen lassen sich praktischerweise wechseln, ohne die Zufuhr von CO² zu unterbrechen.

    Ein wichtiger Punkt bei der Auswahl und Anschaffung der Vorratsflaschen ist es, deren Kapazität auf die Größe des Aquariums und den durchschnittlichen Verbrauch der CO²-Anlage anzupassen. Wichtig zu erwähnen ist auch, dass CO²-Vorratsflaschen lediglich für den Gebrauch in Zusammenhang mit Aquarien und deren Kohlenstoffdioxid-Versorgung hergestellt werden.

    Eine Vorschrift beim Gebrauch von Vorratsflaschen ist, dass die CO²-Entnahme nur mit einem Druckminderer und einem Nadelventil erfolgen sollte. Außerdem sollten Sie die CO²-Entnahme nur aus aufrecht stehenden Flaschen vornehmen.

    So hilfreich CO² für Aquarien und dessen Bewohner auch sein mag, für Menschen wirkt es in hoher Konzentration erstickend. Dies liegt daran, dass es schwerer ist als Luft und daher den für Menschen lebensnotwendigen Sauerstoff aus der Luft verdrängt. Zudem führt eine zu hohe Konzentration an CO² dazu, dass der natürliche Austausch von Sauerstoff und Kohlendioxid in den Lungenbläschen unterbrochen wird. Daher ist immer darauf zu achten, es nicht einzuatmen und außer Reichweite von Kindern aufzubewahren. Des Weiteren wird empfohlen, die CO²-Vorratsflaschen an gut belüfteten Orten aufzubewahren und nicht etwa in Kellerräumen.

    CO²-Flaschen sind nur zur Hälfte mit flüssigem und zur anderen Hälfte mit gasförmigem CO² gefüllt. Daher ist es essenziell, die Vorratsflaschen immer aufrecht stehend zu lagern – und niemals liegend oder sogar auf dem Kopf stehend. In solchen Fällen kann es nämlich dazu kommen, dass für das Aquarium nicht nur gasförmiges, sondern auch flüssiges CO² entnommen wird. Die Folge davon könnte eine Vereisung des Ventils und das stoßweise Austreten von CO² sein. Dies wiederum führt zu einer ernstzunehmenden Vergiftungsgefahr für die Fische im Aquarium. Um dem entgegenzuwirken, gibt es gerade für größere Vorratsflaschen Wandhalterungen, die sich sicher an der Wand oder im Unterschrank befestigen lassen. Die Flaschen können alternativ auch mit speziellen Ketten gegen das Umfallen gesichert werden.

    Nachtabschaltung

    So sinnvoll die Versorgung Ihres Aquariums mit CO² während des Tages sowohl für die Pflanzen als auch die Fische ist – nachts darf oder vielmehr sollte der Nachschub an dem Gasgemisch gerne einmal aussetzen. Nachts betreiben Pflanzen keine Photosynthese, sie brauchen demnach also auch kein Kohlenstoffdioxid, um dieses zusammen mit Licht in die lebenswichtigen Kohlenhydrate umzuwandeln. Licht ist nur während des Tages oder aber dann verfügbar, wenn die Aquariumsbeleuchtung eingeschaltet ist. Schaltet sich die Beleuchtung aber automatisch im typischen Nacht-Tag-Rhythmus aus, dann findet auch keine Photosynthese statt und CO² wird nicht benötigt. Da die Pflanzen in Ihrem Aquarium das zusätzliche Kohlenstoffdioxid nachts gar nicht erst aufnehmen und für ihre Photosynthese nutzen, kann dies dazu führen, dass es sich im Aquarium staut und der Überschuss den Fischen schadet. Auch die Fische, denen die Effekte von ausreichend CO² im Aquarium im normalen Maß gut tun, werden durch einen derartigen Überschuss gefährdet.

    Neben der Nutzung eines Aquarium-Computers, welcher durch die Steuerung der CO²-Zugabe den pH-Wert auf einem konstanten Level hält, wird hauptsächlich ein einfaches Magnetventil als Nachtabschaltung verwendet. Dieses wird über dieselbe Zeitschaltuhr angesteuert wie die Beleuchtung. Eine kleine Mehrfachsteckdose an der Schaltuhr kann die Nutzung leicht ermöglichen. Bei eingeschaltetem Strom öffnet sich dabei das Ventil durch die Anziehungskraft des Elektromagneten automatisch, schaltet sich der Strom aus, schließt es dementsprechend wieder. Bei der Auswahl Ihrer CO²-Vorratsflaschen und Ihres Diffusors sollten Sie also stets darauf achten, dass diese mit einer Nachtabschaltung ausgestattet beziehungsweise mit einer solchen kompatibel sind.

    Vor- und Nachteile einer CO²-Anlage bzw. eines Diffusors

    Ein CO²-Diffusor wird mittlerweile als Oberkategorie von sämtlichen CO²-Zugabegeräten gesehen. Es gibt dabei viele unterschiedliche CO²-Diffusoren, CO²-Anlagen oder Flipper. Sie alle haben die Aufgabe, Kohlendioxid im Aquariumswasser zu lösen.

    Ein Diffusor ist grundsätzlich nichts anderes als ein Verwirbler bzw. Zerstäuber, der durch den Druck der CO²-Anlage das CO² auf unterschiedliche Methoden in winzige Blasen ins Wasser befördert. Die CO²-Anlage kann als ganzwertige Methode der CO²-Düngung angesehen werden, bei der die meisten Anlagen mit einem Diffusor arbeiten. Bei einer biologische CO²-Anlage basiert die Kohlendioxid Produktion, nicht wie bei einer CO²-Vorratsflasche, die das vorrätige Kohlendioxid nur abgeben muss, auf Hefegährung.

    Die Vorteile, die eine ausreichende CO²-Versorgung Ihres Aquariums mitbringt, wurden bereits besprochen. Der entscheidende Pluspunkt ist, dass Ihre Pflanzen so mit ausreichend CO² versorgt sind und erfolgreich die für sie wichtige Photosynthese durchführen können. Diese trägt zum optimalen Wachstum der Pflanzen in Ihrem Aquarium bei. Die Pflanzen gedeihen durch die Zugabe von CO² nicht nur besser, sondern auch schneller. Dabei produzieren sie mehr Sauerstoff, der für die anderen Lebewesen des Mikrokosmos essenziell ist, und vermindern gleichzeitig das Ausbreiten von Algen.

    Ein weiterer Vorteil einer CO²-Anlage ist, dass das Kohlendioxid im Wasser eines Aquariums den pH-Wert sinken lässt. Ein leicht saures Milieu mit einem Wert von 6,5 ist für die Aquariumswelt optimal. Dies hat ebenfalls eine positive Wirkung auf Fische und Garnelen. Die Tiere fühlen sich mit einem pH-Wert in diesem Bereich deutlich wohler und profitieren durch den vermehrt entstehenden Sauerstoff, den die Pflanzen durch Photosynthese hervorbringen.

    Ein letzter Vorteil von Diffusoren und CO²-Anlagen ist, dass auch anspruchsvollere Pflanzen mit einer höheren Pflegbedürftigkeit davon profitieren. Solche Pflanzen fordern einen bestimmten CO²-Anteil im Wasser, um überhaupt Photosynthese durchzuführen und weiterzuwachsen. Dazu gehört zum Beispiel Hemianthus callitrichoides, das beliebte kubanische Perlenkraut, das stets eine ausreichende Menge an CO² im Aquariumswasser zu Verfügung haben muss. Bei solchen Aquariumsbewohnern lohnt sich eine CO²-Anlage, bei der man die CO²-Zufuhr genau bestimmen automatisch regeln lassen kann. Weniger empfehlenswert wäre in diesem Fall eine Bio-CO²-Anlage, da bei dieser die Kohlenstoffdioxid-Produktion nur schwer zu unterbrechen ist und sich somit die Zufuhr auch nicht optimal regulieren lässt.

    Nun zu den Nachteilen einer CO²-Anlage: Ein Nachteil stellt sich beispielsweise ein, wenn Sie Fische oder Garnelen in Ihrem Aquarium halten möchten, die pH-Werte über 7 bevorzugen. Solche Fischarten sind zum Beispiel der Zitronenbuntbarsch, der Zebrabuntbarsch oder der Schwanzfleckbuntbarsch. Bei den tierischen Aquariumsbewohnern gibt es weitreichende Unterschiede bei ihren Präferenzen des Wassermilieus. Sie sollten sich daher im Voraus ausgiebig mit diesem Thema befassen und entsprechend zu den Fischen greifen, die einen etwas niedrigeren pH-Wert mögen – zumindest dann, wenn Sie sich für den Kauf einer CO²-Anlage entscheiden.

    Sie können auch dann auf einen Diffusor verzichten, wenn Sie Aquarien bevorzugen, in denen nicht viele Pflanzen leben beziehungsweise wachsen. Oder wenn Sie nicht wollen, dass die Pflanzen in Ihrem Aquarium übermäßig gedeihen und es eventuell nach einiger Zeit überwuchert wirkt. Hierbei gilt ebenfalls: Überlegen Sie im Vorfeld genau, welche Lebewesen Sie in Ihrem Aquarium halten möchten, und informieren Sie sich anschließend, welche Umweltfaktoren für diese wichtig sind. So sorgen Sie für optimale Bedingungen für die Bewohner und werden sich über den schönen Anblick Ihres Aquariums erfreuen.

    Ein letzter Punkt in Sachen CO²-Anlage ist sicherlich der Kostenfaktor. Einige Modelle sind recht hochpreisig, daher schrecken viele Aquarienbesitzer vor dem Kauf zurück. Auf die möglichen Kosten wollen wir daher im Weiteren eingehen.

    Zu erwartende Betriebskosten eines CO²-Diffusors

    Der Nachteil einer Druckgasanlage für CO² im Aquarium ist, dass sie zumeist ziemlich teuer ist. Eine Druckgasanlage muss alle zehn Jahre vom TÜV geprüft werden, was einen Großteil der Folgekosten ausmacht. Eine Alternative dazu ist es tatsächlich, nach Ablauf dieses Zeitraumes lieber eine neue Anlage zu kaufen. Relativ günstig sind im Vergleich zu den Druckgasanlagen die Bio-CO²-Anlagen, die die CO²-Produktion und Versorgung durch Hefegärung gewährleisten. Diese müssen allerdings im Eigenbau hergestellt werden, was sich recht kompliziert gestalten kann. Zudem laufen diese oft maximal einen Monat und müssen dann nachgefüllt werden, was wieder einen Mehraufwand bedeutet.

    Bei der Kalkulation der Betriebskosten von CO²-Diffusoren, ist es schwierig, eine allgemeingültige Einschätzung abzugeben, da die Kosten je nach Größe Ihres Aquariums nach Hersteller und nach Art des Diffusors variieren. Zudem beeinflusst die Entscheidung zwischen einem herkömmlichen Diffusor aus dem Handel oder einer eigens gebauten Bio-CO²-Anlage die Kosten stark. In dem Fall ist auch die notwendige Regelmäßigkeit entscheidend, mit der die Anlage ausgetauscht oder neu aufgefüllt werden muss. Im Normalfall gilt: Je größer Ihr Aquarium ist, desto höhere Kosten fallen an.

    Wann Sie definitiv keine CO²-Anlage benötigen

    Es gibt auch Aquarien, die komplett ohne die Zugabe von CO² auskommen. Normale, sogenannte Gesellschaftsbecken, mit weniger anspruchsvollen Pflanzen, wie zum Beispiel Echinodorus, Vallisnerien oder Anubia, sowie Welsbecken ohne Pflanzen oder Malawibecken benötigen keine CO²-Düngung. Im Gegenteil, eine Zugabe von Kohlendioxid würde zum Beispiel sauerstoffliebenden Welsen eher schaden, als dass es ihnen gut tun würde. Bei solchen Aquariumsbewohnern ist es sinnvoll, das Aquarium mit einem Sprudelstein auszustatten, welcher das Wasser mit Sauerstoff versorgt.

    Informieren Sie sich im Vorfeld stets, welche individuellen Bedürfnisse die Lebewesen haben, die in Ihr heimisches Aquarium einziehen sollen. Bei Pflanzen und Tieren, die keine CO²-haltigen Gewässer vorziehen oder eher mit Sauerstoff versorgt werden möchten, sind CO²-Diffusoren oder entsprechende Druckgasanlagen unnötig.

     

     

    FILTERN UND SORTIEREN